WESTEROS – DIE WELT VON EIS UND FEUER von George R. R. Martin

Feuerspeiende Drachen. Blutige Schlachten. Ein Eiserner Thron. Häuser, die um Macht und Einfluss kämpfen- wer denkt da nicht sofort an die Erfolgsserie „Game of Thrones“? Fast genauso bekannt ist die Buchvorlage „Ein Lied von Eis und Feuer“ des US- Autoren George R.R. Martin, die spätestens seit dem Erfolg der Fernsehserie regelmäßig vordere Plätze in den Bestsellerlisten belegt. Das tut sie vollkommen zurecht. Es gibt wohl nur wenige Autoren, die eine ähnlich plastische Fantasy- Welt voller geheimnisvoller Orte, komplexer historischer Ereignisse und sehr gut skizzierter Charaktere geschaffen haben.

Da liegt wiederum die Verbindung zur heutigen Buchvorstellung. Die Welt des Eises und Feuers ist inzwischen so umfangreich und gut gefüllt, dass manche Leser verwirrt zurückbleiben und dem fortschreitenden Plot nur noch mühsam folgen können. Das ist insbesondere dann der Fall, wenn die Protagonisten der Bücher Bezug auf längst vergangene Ereignisse und Personen nehmen. Oft fragt sich der Leser dann „Wann war das nochmals?“ oder „Wer war das nochmal?“. Um diesem Manko abzuhelfen, hat George R.R. Martin zusammen mit Elio M. Garcia Jr. und Linda Antonsson ein weiteres phantastisches Buch geschaffen, das nicht zur offiziellen Reihe „Ein Lied von Eis und Feuer“ gehört, aber offizieller Bestandteil dieses Buchkosmos ist: „Westeros- die Welt von Eis und Feuer“.

Hierbei handelt es sich um eine Chronik beziehungsweise Historiographie, die von einem Maester der Zitadelle verfasst wurde und die uns sehr umfangreich über die fiktiven historischen Ereignisse der Fantasywelt informiert. Die Schilderung reicht von den sagenumwobenen Anfängen der Welt bis zur heutigen Zeit mit der schicksalhaften Rebellion des Robert Baratheon. Man erfährt alles vom Fall des stolzen Valyria bis hin zum Aufstieg der Targaryens und ihrem vorläufigen Untergang. Der fiktive Schreiber berichtet aber auch detailliert über die entferntesten Winkel der Welt. Die Geschichte der einzelnen Regionen der Sieben Königslande wird ebenfalls sehr ausführlich behandelt. Legendäre Persönlichkeiten erwachen zum Leben. Hierbei streut der Autor immer wieder kleine Anekdoten, Gerüchte und Legenden ein, so dass man zwar sehr viel erfährt, aber oft nicht weiß, was Legende und was Wahrheit ist. Das trübt den Lesegenuss überhaupt nicht, sondern befeuert ihn eher noch. Man bekommt beim Lesen ein richtiges Gefühl dafür wie Geschichte in Westeros erlebt, weitergegeben und interpretiert wird. Wenn man es zulässt, hat man irgendwann nicht mehr das Gefühl im eigenen Wohnzimmer zu sitzen, sondern die Chronik in einem kleinen Kämmerlein irgendwo im sagenumwobenen Westeros bei flackerndem Kerzenlicht zu studieren.

Mit dieser Chronik ist dem Team um George R.R. Martin ein echter Leseschatz geglückt. Das Buch liest sich jederzeit spannend und bietet eine Vielzahl neuer Informationen, die zu einem besseren Verständnis der Fantasywelt führen. Abgerundet wird das ganze Erlebnis durch sehr schöne Zeichnungen, die perfekt zu einer altertümlich erscheinenden Chronik passen. Es ist nicht möglich sich der Magie dieses Werkes zu entziehen. Der Kauf kann somit jedem empfohlen werden, der seine Lieblingswelt besser verstehen will oder einfach nicht mehr bis zum Erscheinen der nächsten literarischen und filmischen Teile der Serie warten kann.

Erhältlich als gebundene Ausgabe

Erschienen im Penhaligon Verlag

Veröffentlicht am 16. März 2015

ISBN: 978-3-7645-3136-2

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: