DIE BESTE ZEIT UNSERES LEBENS von Maeve Haran

Ohne Freundschaften wäre das Leben nur halb so schön. Das würden die vier Freundinnen Claudia, Sal, Laura und Ella sicherlich sofort unterschreiben. Seit 45 Jahren gehen sie gemeinsam durch dick und dünn – Studium, Hochzeiten und Scheidungen, Kinder – von den beruflichen Herausforderungen ganz zu schweigen. Bei ihren monatlichen Treffen in London teilen sie bei Drinks ihre Probleme, neuesten Geschichten und auch die Herausforderungen des Älterwerdens. So muss Laura das Ende ihrer Ehe verarbeiten und das Lebens ganz neu beginnen; Sal muss nicht nur akzeptieren, dass sie beruflich durch eine jüngere Kollegin ersetzt wird – sie muss auch mit der Diagnose Krebs umgehen; Ella hat ihren Mann verloren und lernt nun das Leben als Witwe kennen, während Claudia sich auf einmal auf dem Land wiederfindet, weil ihr Mann lieber zwischen Hühnern und Kühen leben möchte als in der Stadt. Für jede also einschneidende Erfahrungen, die sie gerne untereinander teilen. Aber dass es für keine leicht ist, diese Veränderungen zu akzeptieren, behalten alle für sich. Und auf einmal gibt es Geheimnisse, Missverständnisse und Meinungsverschiedenheiten. Kann ihre Freundschaft dies aushalten? Oder wird es Zeit, dass jede von ihnen von nun an ihren Weg allein geht?

Dieser Roman hat mich gefesselt. Zum einen sind alle vier Damen auf ihre Art und Weise sympathisch, was es einfach macht, sich in ihre jeweilige Situation hineinversetzen zu können. Man kann sich gut vorstellen, selbst vor jeder ihrer Herausforderungen stehen zu können (aber bitte nicht alle auf einmal), ihre Zweifel, Sorgen und auch Ängste, aber auch Hoffnungen. Vor allem dreht sich die Geschichte um realistische Geschehnisse, die jeden treffen könnten. Ansprechend fand ich auch, dass die Charaktere nicht in ihren blühenden Zwanzigern oder Dreißigern sind, sondern bereits in einem „gereiften“ Alter sind, also auch schon einiges erlebt haben. Und trotzdem nicht auf alle Fragen eine Antwort haben. Der Schreibstil ist flüssig und eher erwachsen. Als Leser kommt man nicht umher, sich unweigerlich mit den Gedanken jeder der Damen auseinander zusetzen, weil Maeve Haran so authentisch geschrieben hat, dass man sich unweigerlich selbst „angesprochen“ fühlt.

Wer gerne ernsthafte Romane liest, die reale Probleme und Herausforderungen aufgreifen und die nicht immer für jeden ein Happy End haben, der sollte dieses Buch auf jeden Fall auf seine Liste der lesenswerte Bücher setzen.

Erhältlich als Taschenbuch und e-book

Erschienen im Blanvalet Verlag

Veröffentlicht am 14. September 2015

ISBN: 978-3-7341-0139-7

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: