ONE NIGHT – DAS VERSPRECHEN von Jodi Ellen Malpas

Ein One-Night-Stand hält gewöhnlich für eine Nacht – manchmal wird aber auch mehr daraus. So wie im Fall von Olivia Taylor. Ein verboten gutaussehender Mann macht ihr eines Tages vor dem Bistro, in dem sie arbeitet, ein unmoralisches Angebot. Miller möchte ihr eine Nacht schenken, in der er sie vollends anbetet… Und danach wird sie ihn nie wieder sehen. Olivia will dieses Angebot vernünftiger Weise ausschlagen, aber aus irgendeinem Grund kann sie diesem Mann nicht widerstehen und geht trotzdem darauf ein. Nur endet der atemberaubende One-Night-Stand nicht nach einer Nacht. Für Olivia und Miller beginnt nun ein Kampf, den sie beide nicht mal in ihren schlimmsten Alpträumen hätten sehen können. Denn nicht nur Millers Psychosen sind eine Herausforderung für sich. Auch sein Job und die damit verbundenen Kontakte und Machtspiele sind nicht ohne und könnten beide am Ende das Leben kosten. Und als sei das nicht schon genug für ein Leben, muss sich Olivia ihren ganz eigenen Dämonen stellen.

 

Wie heißt es immer so schön: Die Liebe kann alles besiegen. Nun ja, in diesem Fall kann man dem Sprichwort uneingeschränkt zustimmen. Die Geschichte ist auf drei Bücher aufgeteilt, die jeweils einen bestimmten Abschnitt der Beziehung von Olivia und Miller behandeln. Teil 1 „One Night – Die Bedingung“ betrachtet das Kennenlernen zwischen Olivia und Miller und gibt die ersten Hinweise auf Millers Berufsleben. Im zweiten Teil „One Night – Das Geheimnis“ kämpft Miller um Olivia und ihre Liebe, denn sie muss erst lernen, mit den neuen Erkenntnissen über Miller zu leben. Im finalen Teil „One Night – Das Versprechen“ finden beide Akteure die Kraft, sich gegen ihre Dämonen zu stellen. Ich mochte alle drei Teile, denn sie beschreiben sehr authentisch und ausführlich die inneren Kämpfe, die Olivia mit sich selbst führt. Wie sie immer wieder zu neuer Stärke findet. Sicherlich ist es manchmal auch ein wenig romantisch kitschig, aber nie übermäßig oder schnulzig. Nein, das auf keinen Fall. Zudem findet Olivia immer wieder in den passenden Situationen ihre spitze Zunge, die einen das eine oder andere Mal zum Schmunzeln bringt. Und von mir ihrer ungewöhnlichen Oma fange ich lieber gar nicht erst an. Der Roman ist flüssig und in aktueller Sprache gschrieben, was den Akteuren nur zu Gute kommt.

Die „One-Night“-Reihe ist jedem zu empfehlen, der eine gute Romance mag, mit spitzen Konversationen und dem einen oder anderen sprachlichen Schlagabtausch… und natürlich einer mehr als guten Prise Erotik.

Erhältlich als Taschenbuch und e-book

Erschienen im Goldmann Verlag

Veröffentlicht am 16. Oktober 2017

ISBN: 978-3442486465

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: