LETZTER SCHMERZ von Matthew J. Arlidge

Helen Grace ist eine Institution bei der Polizei in Southampton. Ihr neuer Fall trifft sie bis ins Mark. Im stadtbekannten BDSM- Club „Torture Room“ wird ein Mann qualvoll zu Tode gefoltert. Dieser Mann ist Jake, der früher ihr Liebhaber und Dom war. Helen muss den Fall aufklären und darauf achten, dass sie nicht selbst ins Visier der Ermittlungen gerät, denn ihre Kollegen wissen nichts von ihrem Doppelleben. Erschwerend kommt noch hinzu, dass es in ihrem Team rumort und ihre besten Mitarbeiterinnen um Karriere, Aufstieg und Macht buhlen. Im weiteren Verlauf der Ermittlungen geraten weitere Freunde und Bekannte von Helen ins Visier des Mörders. Anscheinend hat er es gezielt auf Menschen aus ihrem Umfeld abgesehen. Lange kann Helen den Schein nicht mehr aufrechterhalten, denn ihre Mitarbeiter schreiten im Rahmen ihrer Ermittlungen immer weiter voran und es ist nur eine Frage der Zeit, bis sie auf eine Verbindung zu Helen stoßen.

 

„Letzter Schmerz“ ist ein weiterer Roman von Matthew J. Arlidge aus dem Zyklus um Detective Inspector Helen Grace. Diese Geschichte fesselt den Leser noch mehr als alle anderen Romane um Helen zuvor. Denn das Tempo ist noch höher, die Handlung noch morbider aber auch spannender. Zudem muss der Leser sehr schnell erkennen, dass es diesmal wirklich sehr eng für Helen werden kann. Wird sie selbst das Opfer des Täters? Lange Zeit glaubt man das, aber dann kommt eine überraschende Wendung. Das bedeutet aber nicht, dass sich alles zum Guten wendet, ganz im Gegenteil. Viel tiefer kann eine gefeierte Detective Inspector nicht sinken.
Wie zuvor ist der Stil von Mattew J. Arlidge sehr rasant, flüssig und schnell. Die Story schreitet zügig voran und lässt dem Leser keinerlei Verschnaufpause. Man kann das Buch wirklich nicht aus der Hand legen. Nach der Lektüre wartet man sehnsüchtig auf den Nachfolger. Der Roman ist uneingeschränkt empfehlenswert und ist ein echter Thriller- Leckerbissen.

 

Erhältlich als Taschenbuch und e-book

Erschienen im Rowohlt Taschenbuch

Veröffentlicht am 25. November 2016

ISBN: 978-3499290497

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: