BURNING BRIDGES von Tami Fischer

Die Collegejahre sollten eigentlich vorrangig aus Lernen, der ersten Liebe und viel Spaß bestehen. Ella Johns lebt genau dieses Studentenleben, bis ihr Freund sie verlässt… und ihre Beziehung in ihrem Lieblingsrestaurant beendet. Auf ihrem Heimweg wird sie von einigen schmierigen Kerlen belästigt und von einem Fremden gerettet. So schnell wie ihr Retter aufgetaucht ist, verschwindet er auch wieder und lässt Ella fasziniert und verwirrt zurück. Einige Tage später trifft sie ihren „Held“ wieder, erfährt seinen Namen und kann ihn sogar zu einem gemeinsamen Frühstück überreden. Aber Ched hält sie weiter auf Abstand. Und das aus gutem Grund: Ches lebt im Untergrund, um seiner Vergangenheit zu entfliehen. Und er weiß nur zu gut, dass Ella in immer größere Gefahr gerät, je näher sie sich kommen.

 

Die Young Adult Romane sprießen derzeit ja wirklich wie Pilze im Herbst aus dem Boden und meistens ähneln sich die Handlungen und manchmal auch die Charaktere sehr. Bei dem ersten Roman von Tami Fischer hingegen ist die Handlung nicht wirklich Neuland, aber sie wird weitaus interessanter und spannender erzählt. Ja, auch in dieser Handlung geht es um das Erwachsen werden, große Gefühle und eine Beziehung. Jedoch sind die einzelnen Entwicklungsstufen der Geschichte nicht vorhersehbar. Bei den meisten Romanen muss die arme Frau aus einer misslichen Lage von einem „starken“ Mann gerettet werden. Bei BURNING BRIDGES ist es andersherum, oder besser gesagt, Ella und Ches helfen sich gegenseitig. Ella hilft Ches, aus seinem freiwillig gewählten Versteck auszubrechen. Er hingegen bringt Ella dazu, sich ihrer wahren Stärke bewusst zu werden. Aber die beiden sind nicht alleine. Die Freundinnen von Ella sind so unterschiedlich und trotzdem passen sie hervorragend zusammen, ähnlich wie die Ladies bei SEX AND THE CITY. Sie bringen durch ihre sehr authentisch wirkenden Charaktere eine gewisse Würze in den Verlauf des Romans, ohne es zu kitschig werden zu lassen.

Jedoch hat jede Figur auch ihre Schwächen, vor allem Ella. Sie macht einige Sachen, die junge Frauen im heutigen Alltag hoffentlich nicht machen. Aber es sind alles Gegebenheiten, die einer jungen Frau im Leben passieren können. Als Leser kann man selbst entscheiden, ob man es jugendlichen Leichtsinn oder Naivität nennen möchte oder sich die Frage stellt, welche Entscheidung man selbst in der einen oder anderen Situation getroffen hätte

Tami Fischer schreibt unbeschwert und sehr modern. Es gibt viele Verknüpfungen zur Realität, seien es aktuelle Songtexte, TV-Serien oder Filme.

BURNING BRIDGES ist ein spannender, moderner Roman, der dem Leser eine Menge Lesevergnügen bereitet und Vorfreude auf Teil 2 schafft.

 

Erhältlich als Taschenbuch, Hörbuch und e-book

Erschienen im Knaur Taschenbuch Verlag

Veröffentlicht am 01. Oktober 2019

ISBN: 978-3426524572

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: